MindTrek Conference ’07 | the Social Media Stream


Vom 3.-4. Oktober 2007 findet die MindTrek Conference in Tampere/Finnland (Europa) mit dem Thema „the Social Media Stream“ statt. Die MindTrek existiert seit 1997 und ist eine Konferenz mit erfolgreicher Geschichte, wie ein Auszug aus der History-Sektion der Webseite zeigt:

MindTrek in 1999 hosted EU INFO-2000 Programme Conference, EUROPRIX Awards Gala, International Mobile Media Summit, first EUROPRIX Scholars Network Conference and a number of other international networking events. MindTrek has had visitors from almost 40 countries.

Der Call for Papers (Download als PDF) hat seine Deadline für Abstracts am 6. August 2007, die Benachrichtigung für Annahme/Ablehnung an den Autor erfolgt am 23. August 2007.

Themenschwerpunkte für Einreichungen sind u.a.:

  1. Media and journalism transforming
  2. Community networking, community development
  3. Social capital, participatory economy, business models
  4. Online activism, including online campaigning
  5. Participatory design, mediators
  6. Filtering and folksonomy

Den Conference Chair hat Jarmo Viteli, Mitglied der MindTrek Association und Leiter des Hypermedia Laboratory (University of Tampere). Im Organizing Committee wirkt auch mein Chef, Karsten D. Wolf mit.

2 Gedanken zu „MindTrek Conference ’07 | the Social Media Stream“

  1. Hallo Tobias, das finde ich eine gute Idee, das dazu jemand eine Untersuchung macht. Ist schließlich ein Centerpiece des Web 2.0.

    Hast Du Dir überlegt, was passiert, wenn jemand seine Tags in Englisch führt (so wie ich zum Beispiel). Für mich waren die auf Deutsch vorgeschlagenen Begriffe meist nicht sonderlich passend. Das tolle an MEINER tagwolke ist ja grade das es MEINE ist und damit 100% kompatibel zu MEINEM Gehirn MEINEM Denken und MEINEN verschrobenen Ideen.

    Ich brauch da keine Vorschläge, ich will die sogar gar nicht. Vorschläge aus meiner eigenen Liste sind okay, den Rest brauche ich nicht. Für mich ist das tolle am taggen, dass ich NIEMAND rechenschaft ablegen muss, warum gerade DIESER Begriff, DIESE Schreibweise und DIESE Tag-Gruppe. Ich bin der Chef und keine noch so wohlmeinende Bibliotheksintelligenzia dürfte mir da weiterhelfen können.

    I AM IN CONTROL. Das ist das, was am taggen den meisten Spass macht. Und dass ich meinen Kopf nicht verbiegen muss, um ein Verzeichnis zu nutzen. Denn dieses Verzeichnis an Schlagworten ist exakt nur für mich! Ich finde taggen einfach wunderbar! :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.