Verändert das Internet unser Denken? Ja!

spiegel_internet_doof.jpgGanz klares „Ja“! Sonst hätte ich diesen Beitrag der hier steht nie geschrieben. Erfahren habe ich von dem Montag erscheinenden Spiegel-Titel „Macht das Internet doof?“ über twitter in dem tweet von Sascha Lobo. Wiedergefunden habe ich diesen Tweet mittels der Twittersuche (von der ich wiederum die Webadresse erstmal in meinem eigenen Blog suchen musste in meinem Quaero-Beitrag).

nicholas_carr.jpgDen Artikel „Is Google Making Us Stupid?“ von Nicholas Carr (siehe Bild links) habe ich einst gefunden über das weiterbildungsblog.de (das ich über den RSS-Feed-Aggregator bloglines gelesen habe) und die Grafik für den neuen Spiegel hab ich natürlich aus dem Internet. Die ganze Recherche und das Zusammenfügen passierte in der eigenen Webloginstallation nebenbei (Suchen in einem Browsertab, Einfügen in dem anderen Browsertab).

Internet verändert unser Denken! Ich würde sagen es verstärkt vor allem den lange bekannten Effekt des Agendasetting. Ich kann mich noch gut an einen langen Text von Maxwell E. McCombs erinnern, den ich im Studium gelesen habe: „The Agenda-Setting Function of Mass Media“.

Nachtrag:

Lustig ist was mein Quote of the Day heute anzeigt: „If everyone is thinking alike, then somebody isn’t thinking.“ George S. Patton

Update 11.8.2008
Soeben bin ich über einen Beitrag in der Süddeutschen mit dem Titel „Spiegel und Atlantic – Das Prinzip Copy & Paste“ vom 10.08.2008 12:31 Uhr gestolpert. Warum erwähne ich die Uhrzeit? Hmm, mein Blogbeitrag war schon ein wenig früher gegen 9:48 Uhr online. Was mich durchaus freut. :-D Bei der Zeitung mit den Öffnungszeiten 2.0 fehlen allerdings leider mal wieder die Links. Na wen es interessiert, der findet sie ja hier. Bloß schade, das mein Blog im Google-Index immer noch gelöscht ist. Verrückte Informationswelt!

Why do I blog this? Because of the Internet? And because of at least two existing SearchEngines which helped mit find the stuff I needed to assemble this entry. :-) Internet removes barriers which otherwise might hinder me getting to the information I just need. My thinking now can just take the straight way to put the things together I have in mind.

5 Gedanken zu „Verändert das Internet unser Denken? Ja!“

  1. Hallo nach München! Natürlich verändert das Internet unser Denken und auch den Umgang mit Informationen, keine Frage, aber gerade vor ein paar Tagen habe ich darüber nachgedacht, wie spannend es als Kind war ein Lexikon aus dem Regal zu nehmen und nach bestimmten Informationen zu suchen…manchmal finde ich es schade, dass der Prozess heute so verkürzt wird…

  2. @ Kathy: Naja, du sprichst von Suchprozess verkürzen? Das mag zutreffen, wenn man mit dem Medium Internet umgehen kann, aber gerade habe ich mal wieder gelesen das es den meisten schwerfällt sich gezielt Informationen aus dem Netz zu beschaffen. Hier muss unbedingt was getan werden. Auch in den Schulen. Da wird es unser Denken und Handeln mit Sicherheit verändern.

  3. @Thorsten S: Ich glaube, es ist eher die Angst vor dem Medium Internet oder das fehlende Vertrauen in die eigene Fähigkeiten und/oder mangelndes Interesse, die viele daran hindern sich mit den Möglichkeiten des Internets auseinander zu setzen, denn wirklich schwer ist es ja nicht, sich Informationen zu besorgen. Und was den Wert der Informationen angeht, sollte man natürlich wissen, dass nicht jede Quelle sicher ist. Mir ist nur aufgefallen, dass ich immer, sobald mein Sohn mir eine Frage stellt, die ich nicht beantworten kann, im Internet nach der Antwort suche…und da fiel mir auf, dass ich es eigentlich schade finde, wie schnell und ohne viel Aufwand heute viele Dinge, auch Information, zugänglich sind – sofern man weiß, wie. Natürlich sehe ich auch das positive daran, trotzdem finde ich manchmal – gerade für Kinder – die traditionelle Art spannender und aufregender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.