State of the Learning Systems World 2007

Kurz vor Ostern hat Jochen Robes eine kleine aber feine Sammlung von Links zum Thema LMS & LCMS veröffentlicht („LMS-Stories“, weiterbildungsblog.de). Ein Link hat mich persönlich am meisten angesprochen: Die 18 Podcast-Interviews, die Elliott Masie im Rahmen der von Ihm ausgerichteten LMS 2007 geführt hat mit den CEO’s großer E-Learning Unternehmen.

Der „Blick in die Glaskugel“ fokussiert sich auf folgende Punkte:

  1. Changes in the Learning Systems Field
  2. What’s New and Changing with LMS or LCMS Systems
  3. The Role of LMS and the Evolving Web (2.0)
  4. Informal Learning and the Learning System

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Podcasts, die Masie aufgezeichnet hat sind folgende Audios, in denen die Chefs von SumTotal Systems Inc. und Giunti Labs S.r.l. den Fragen von Masie Rede und Antwort stehen. Die zwei ca. 15-20 minütigen Interviews geben einen guten Einblick, was die LMS-Industrie derzeit umtreibt.

Don Fowler, SumTotal Systems Inc., Vereinigte Staaten
[audio:http://www.hipcast.com/export/P38b3f16d9bc1c03babdd1ff4926f129bZVB6RFREY2Rx.mp3]

Fabrizio Cardinali, Giunti Labs S.r.l., Europa
[audio:http://www.hipcast.com/export/P9276fe545e51c2af36a61ab444d1d4bfZVB6RFREY2Ry.mp3]

Why do I blog this? Ich bin zurück aus dem Urlaub – Grund Nummer 1. Und dann habe ich tatsächlich einige der Interviews angehört, weil es mich interessiert hat. Neben viel „Business-Speak“ und vielen bekannten Web 2.0-buzzwords blitzen doch an der einen oder anderen Stelle interessante neue Ausrichtungen auf und man bekommt ein Gefühl für die Stimmung in der Industrie, die derzeit offenbar relativ gut ist. Worte wie „Wearable Learning“ bei denen es um den mobilen Einsatz geht z.B. bei Giunti Labs in der Flugzeugindustrie machen dann doch neugierig, Details wurden aber nicht genannt.

Es fallen immer wieder Schlagworte, die vermutlich als E-Learning 1.0 beschrieben werden könnten. Es wird eigentlich eher wenig auf die Trends eingegangen, die durch Vernetzungstechnologien wie z.B. RSS-Feeds entstanden sind. Aber so ist es eben auch in der LMS Welt, eben eher eine eigene Welt. Es ist aus meiner Sicht auch durchaus schwierig als LMS-Anbieter auf diese Trends zu reagieren: Soll man jetzt Wikis und Weblogs einfach integrieren? Wird dadurch nicht der Vorteil der Weblogs (spezialisiert auf die eine Aufgabe zu sein, nämlich einfaches Veröffentlichen) zunichte gemacht? LMS würden sich dann immer weiter ausweiten auf andere Gebiete und wären irgendwann ein funktionaler Moloch. Interessant sind die interviews dennoch, um auch als Wissenschaftler mal ordentlich geerdet zu werden, was in der Industrie eine Rolle spielt. Der Kontrast mit z.B. dem kürzlich veröffentlichten Artikel von Stefanie Panke mit dem Titel „Unterwegs im Web 2.0: Charakteristiken und Potenziale“ (dowanload als PDF) dürfte deutlich bemerkbar ausfallen und zeigen wie unterschiedlich hier von Lernen bzw. E-Learning gesprochen wird. (via petersheim.de)

Schade fand ich noch, dass weder von BlackBoard noch von Desire2learn – den beiden Patent-Kontrahenten aus 2006 – jemand interviewed wurde, das hätte mich so richtig interessiert. Beide fehlen interessanterweise auch bei den Sponsoren, da bleibt Raum für Spekulationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.