Qwantensprung bei europäischen Suchmaschinen

Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel zu Suchmaschinen geschrieben… der letzte Eintrag ist eine Weile her.

Es wird Zeit mal wieder auf die Suchmaschinenwelt zu schauen. Vor allem, weil es mittlerweile nicht mehr Google sein muss. Es gibt eine europäische Alternative die tatsächlich sehr sehr brauchbar ist aus meiner Sicht.

Qwant.com

Und Qwant hat tatsächlich so einiges zu bieten. Vor über 4 Jahren habe ich Qwant zum letzten Mal unter die Lupe genommen. Schon damals war es vielversprechend. Doch ein jetziger Besuch hat gezeigt dass Qwant jetzt ein ernstzunehmender Player ist.

Die Suchmaschine hat sich super entwickelt. Wer sich Qwant näher anschauen möchte, der installiert am Besten gleich das Plugin für z.B. Chrome.

Schritt 1

Ein Besuch der Qwant Seite schlägt das Plugin vor und das ist tatsächlich eine Angelegenheit die schnell gemacht ist.

Schritt 2

Man gewährt dem Plugin einfach die Rechte, auch die Sucheingabeleiste des Browsers zu übernehmen. Da dort vermutlich entweder DuckDuckGo oder Google aktiv ist, ist es höchstwahrscheinlich eine Verbesserung, wenn man dort mal Qwant installiert.

Schritt 3

Ist das Plugin installiert, ist nicht mehr viel zu tun.

Schritt 4

Es wird die Installation bestätigt und dort lernt man, dass es auch für andere Browser bereits Plugins gibt.

Schritt 5

Man kann das kleine Q-Icon anklicken und dann eine Suche ausführen. Fertig.

Schritt 6

Und zack hat man Suchergebnisse die auffällig unauffällig sind und derzeit ohne Werbung (zumindest bei mir).

Schritt 7

WICHTIG: Nicht vom Google Chrome Browser nochmal dazu überreden lassen Qwant diese Rechte wieder wegzunehmen. Google versucht es natürlich SOFORT hier einen Riegel vorzuschieben.

Zusatzfeatures

Qwant bietet einen Junior Mode, bei dem man Kindersicher suchen kann. Und es gibt eine Version OHNE Javascript, was ich ganz großartig finde. Und dann kann man offenbar auch nach Musik suchen und die Anzeige von Suchergebnissen auf einer Karte ist auch ganz famos.

Als besonderes Bonbon gibt es auch einen Darkmode und selbstverständlich supported Qwant den Bang!-Suchmode z.B. um eine Sucheingabe direkt an Wolfram Alpha weiterzuleiten gibt man ein !wa How far away is Voyager 2 from Earth. Das Ergebnis folgt prompt:

Why do I blog this? Ich bin ganz angetan von der Entwicklung die Qwant die letzten 4 Jahre hingelegt hat. Und da Google ja das Monopol nicht nur bei dem Webbrowser an sich zu reissen versucht, sollte man hier mal bewusst neue Alternativen in Erwägung ziehen. Ach so, und natürlich habe ich „Quantensprung“ absichtlich anders geschrieben. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.