Mein Wunsch-iPhone

iphone-4s

Ich hab jetzt berufsbedingt das iPhone 6s kaufen müssen. Ich sage „müssen“, weil ich es mir freiwillig nicht gekauft hätte. Im Vergleich zu den vorherigen Modellen hat es so viele Unzulänglichkeiten die mich langsam anfangen zu nerven, dass ich es eigentlich niemals in Erwägung zog es zu kaufen. Bis Touch 3D um die Ecke kam, tja.

  • Es ist zu groß. Man kann mit dem Daumen nicht die linke obere Ecke des Screen erreichen. Man kann es nicht mehr einhändig bedienen, weil man dann entweder riskiert das Gerät aus der Hand zu verlieren oder eben nur einen Teil des Screens bedienen kann. Der Doppeltap auf den Homebutton, um unerreichbare Ecken oben am Bildrand zu erreichen ist einhändig nicht möglich.
  • Es hat extrem glatte zudem noch abgerundete Kanten, das ist aus einigen Gründen extrem bescheuert. Grund 1: Es fällt viel leichter aus der Hand, insbesondere, wenn man trockene Hände hat, z.B. in der kalten Jahreszeit. Grund 2: Man kann es nicht mehr auf dem Tisch gegen irgendwelche Gegenstände schräg hinstellen, z.B. weil man einem video folgen möchte, da es keine griffige Kante mehr hat rutscht es permanent weg.
  • Der Lock-Button ist jetzt rechts, was die idiotischste Idee aller Zeiten ist. Grund 1: Man kan den Lock-Button nicht bedienen ohne im Gegenzug den Lautstärke-Button ebenfalls zu bedienen. Grund 2: Man kann den Lautstärke-Button nur bedienen um im Gegenzug den Lock-Button zu bedienen. Ganz große Scheiße! Das muss mal gesagt werden. Grund 3: Es weicht ab von dem was man gewohnt ist und was absolut in Ordnung war: Lock-Button OBEN!
  • Touch ID ist zu schnell. Okay, ja, ich gebe es zu, ich nutze Touch ID, in der Hoffnung, dass diese Daten tatsächlich auf dem Gerät bleiben und nicht in einer Apple Datenbank… das mag naiv sein. Auf dem iPhone 5s hat Touch ID gut funktioniert. Bei nassen Fingern hat es ein Problem, damit kann man aber leben. Auf dem 6s ist Touch ID, ich mag das kaum schreiben, zu schnell!!! Auch wenn man nur mal eben die Uhrzeit vom Lockscreen ablesen will, hat man das Gerät aus versehen entriegelt.

Ich verstehe einfach nicht, wie dieser ganze Mist bei Apple niemandem auffallen kann. Lesen die keine Forschungsergebnisse zu User Experience bei Apple?

Forschung hilft!

Zum Beispiel Mobile Interface Design: „Thumb Zones“ for the new iPhones:

thum_zones_small

Oder Rule Of Thumb: Will The Taller iPhone 5 Be A Reach For Users?:

iphone-4-vs-iphone-5-thumb-small

Oder Which smartphone best fits YOUR hand?:

women_hand_small

und es gibt Unterschiede zwischen Männer- und Frauenhänden…

man_vs_woman_small

Oder RE-INVENTING MOBILE NAVIGATION FOR THE ‚BIG SCREEN GENERATION‘:

thumb-reach-smartphones_small

Oder A polite rant on mobile UX:

hand_guides_small

Mein Wunsch iPhone

Weil mich das so kolossal annervt, weil ich das Gerät täglich nutzen möchte und mich somit solche Dinge JEDEN TAG annerven… hier mal mein ratschlag wie mein Wunsch iPhone aussehen möge:

  1. Kanten-Design wie beim 4S, insbesondere die RUNDEN Lautstärke-Buttons und den Lock-Button oben und den Mute-Button so dass er eben nicht aus Versehen beim in die Hose stecken an geht.
  2. Vorder- und Rückseiten-Design wie beim 4S, also aus Glas.Die Rückseite des 5s war in kürzester Zeit verkratzt, mein 4S schaut dagegen nach intensiver Nutzung aus wie am ersten Tag.
  3. Die Abmessungen des Screens wie beim 5s, also 4 Zoll Screen. Weil ein bissel höherer Screen tatsächlich passend war und auch noch mit dem Daumen alles erreichbar.
  4. Die Dicke wie beim 4S. Nicht weil dick schön ist, sondern weil man den ganzen Platz dann mit Batterie vollstopfen kann. Und Batterie ist was man will! Und weil man dann so einen Mist wie eine rausguckende Kamera im 6s, die verhindert das Gerät eben auf den Tisch legen zu können, auch bleiben lassen kann. Damn it!
  5. Oh und hier noch ein Featurewunsch… falls dieses Gerät gebaut werden sollte… und noch Platz im Gerät übrig ist… stopft den voll mit Umwelt- und Medizinsensorik zur Messung von z.B. Außentemperatur, CO2, CO, NOx, Luftfeuchte, Gehirnwellen, Radiowellen, Stromleitfähigkeit, Radioaktivität, UV-Einstrahlung, EKG-Funktion durch Auflegen auf Brust, Blutzuckermessung, Atemluftanalyse, etc.)

Why do I blog this? Weil mir mein 6s mit all diesen nervigen Unzulänglichkeiten tierisch auf die Nerven geht. Im Vergleich zum 5s ist es ein massiver Rückschritt. Ich mag das Gerät nicht und würde ich nicht Touch 3D und das Barometer für die Entwicklung benötigen hätte ich es niemals gekauft.

2 Gedanken zu „Mein Wunsch-iPhone“

  1. Ich kann dir fast in jeder Hinsicht zustimmen. Wenn man das Gerät aus einer etwas anderen Sichtweise betrachtet wird aber einiges klar. Meiner Meinung nach merkt man bei diesem Modell zum ersten Mal voll das Fehlen von Steve Jobs und den Einfluss des Zahlenoptimierers Tim Cook – es ist schlicht kostenoptimiert.

    Zu Punkt 0 und 1: Ich finde es nicht unbedingt zu groß aber viel zu „flutschig“. Wenn ich daran denke wie viele Leute aus meinem erweiterten Bekanntenkreis ihr Gerät aus der 5er Generation mehrfach getauscht haben weil irgendwo an den scharfen Kanten eine winzige Stelle nicht mehr schwarz war liegt die Vermutung nahe, dass dem Herrn Cook da zu viele Dollar verloren gingen. Was die einhändig Bedienbarkeit anbelangt: Valider Punkt aber ich kenne viele Leute die ihr iPhone grundsätzlich zweihändig benutzen und ich persönlich möchte den zusätzlichen Platz auf dem Bildschirm nicht mehr missen.

    Zu Punkt 2: Runde Buttons erfordern eine Maßnahme gegen verdrehtes Einbauen und eine entsprechende Kontrolle. Kost Geld in der Produktion. Längliche Tasten ohne Beschriftung kann man dagegen nicht falsch einbauen. Ich würde einen Kasten Mate oder Bier darauf verwetten, dass bei der nächsten Generation der mechanische Stummschalten dran glauben muss.

    Die Sache mit der Dicke und dem Akku findet jeder so aber hey, Akku kost Geld, weglassen kost nix und man kann ein verschwurbeltes Video mit Ive machen und alle sind begeistert von „ultrathin“. (Und irgendwann verkauft man das dicke dann für 2x den Preis als „Pro“)

    Ich könnte gerade einen ganz ähnlichen Post zum Thema Mac schreiben und ich glaube das werde ich auch.

  2. Ich kann dir nur zustimmen. Das iPhone ist definitiv zu groß und liegt nicht mehr so gut in der Hand durch die abgerundeten Ecken. Allerdings hab ich dank meiner dünnen Silikonhülle zum Glück nicht das Problem, dass es so rutschig ist und die Kamera schaut auch nicht mehr raus ;)
    Das iPhone für den Akku wieder auf die iPhone 4 dicke aufzublähen halte ich jedoch für nicht optimal, da das iPhone dann wieder schlechter in der Hand liegt. Mir würde schon reichen wenn es beim iPhone 5 Format bleiben würde, da Innovation geht ja weiter und es wäre mittlerweile bestimmt schon wieder mehr Platz für Akku im Gehäuse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.